Rezensionen

„Wie im Himmel so auf Erden“ Ein wundervolles Buch voller Kurzgeschichten

Heute möchte ich euch ein Buch vorstellen, welches ich im Sommer gelesen habe. Es hat mich sehr begeistert obwohl es aus vielen Kurzgeschichten besteht, die ich eigentlich nicht so mag.

Betsy Duffey, Laurie Myers: Wie im Himmel, so auf Erden- Ein Gebet verändert das Leben vieler Menschen

  • Gebundene Ausgabe: 224 Seiten
  • Verlag: Gerth Medien (13. Juni 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3957341248

Ein Roman über das „Vater unsere“, dass das Leben vieler nachhaltig veränderte.  Manny und einige seiner Kumpels werden bei einem Grubenunglück verschüttet.  Als endlich ein erster Schacht zu den Verunglückten gebohrt ist und mittels einem Mikrofon Kontakt aufgenommen werden soll, wird das von Manny gebetete „Vater unser“ in die Welt hinaus getragen. Insgesamt werden 12 Protagonisten vorgestellt, die das Gebet hören. Jeder ist für sich in seiner Welt gefangen und wird durch Teile des „Vater unsers“ besonders bewegt, so dass er an Gott glauben lernt oder seine Zweifel gelindert werden.
Sprachlich hat es der Autor geschafft, die Kapitel untereinander so abzugrenzen, dass man sich jeweils neu in die Situation einfinden kann. Der Sprachstil ist dem Geschehen angepasst. Am Ende eines jeden Kapitels erfährt man durch Reporter wie es mit der Rettungsaktion am Bergwerk vorangeht. Hier konnte ich mir super die Nachrichtensprecher vorstellen, mal mehr mal weniger seriös.
Ich fand das Buch zu tiefst bewegend, da ich mich in die einzelnen Schicksale versetzen konnte. Man kann die Gedankengänge super nachvollziehen und an der einen oder anderen Stelle kullerten ein zwei Tränen. Besonders mitgenommen hat mich das Schicksal einer jungen Mutter, deren Mann auf See ist und die um das Leben ihres Frühchen bangt. Ihr hilft die Zeile „Dein Reich komme“  durch die schweren Stunden. Es ist erstaunlich wie Gott in das jeweilige Leben der Menschen eingreift und auf welchen Wegen er sich ihnen offenbart. Meiner Meinung nach, kann man auch viel für sich persönlich mitnehmen, so haben mir zwei Kapitel gezeigt, wie wunderbar unsere Natur und das Universum ist.
Das Buch ist meiner Meinung nach eine Hommage an das Gebet und zeigt uns, was durch das „Vater unser“ alles geschehen kann, dabei  werden auf eine wundervolle Weise christliche Werte vermittelt, aber auch die Spannung bleibt nicht zu kurz. Die ganze Zeit muss der Leser mitfiebern, ob die Rettungsaktion glückt oder nicht und dann gibt es noch die persönlichen Schicksale die sich durch das Gebet ändern. Die ganze Zeit beim Lesen  habe ich mich gefragt ob es eine nachhaltige Änderung im Leben der Protagonisten gibt oder nicht. Dies greift der Autor am Ende gekonnt auf, es gibt verschieden Briefe zu lesen, die den weiteren Wertegang der Protagonisten der einzelnen Kapitel darstellt.
Für mich ein gelungenes Buch, welches ich jeden empfehlen kann, der kein Problem mit Büchern hat, die christliche Werte darstellen. Für das Buch spricht zu hundert Prozent, das mein Verlobter,  er liest sehr sehr selten, das Buch in drei Tagen gelesen hat und genauso begeistert war wie ich.

Somit vergebe ich 5 von 5 Farbkleckse

5

Yannah

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s