Allgemein · Top Ten Thusday

20.10 Top Ten Thursday

Das heutige Thema der Top Ten Thursday Liste von Stefis Bloggeria bereitete uns etwas Kopfzerbrechen, es geht darum 10 Bücher zu finden, die in einem der Weltkriege spielen. Mit etwas überlegen sind wir auf folgende Bücher gekommen. Dabei ist uns aufgefallen, dass so einige Bücher aus unsere Schulzeit auf der Liste gelandet sind.

  1. 28 Tage lang – David Safir
  2. Im Westen nichts Neues -Erich Maria Remarque
  3. Chroniken von Narnia – C.S. Lewis
  4. Die Bücherdiebin – Markus Zusak
  5. Das Tagebuch der Anne Frank – Anne Frank
  6. Der Junge im gestreiften Pyjama – John Boyne
  7. Jakob der Lügner – Jurek Becker
  8. Die Asche meiner Mutter – Frank McCourt
  9. Berliner Antigone – Rolf Hochhuth
  10. Pearl Habor – Harry Thürk

Einen wunderschönen Donnerstagabend wünschen

Ayla und Yannah

Advertisements

11 Kommentare zu „20.10 Top Ten Thursday

  1. Huhu,

    Im Westen nichts neues hab ich in der Schule als Film gesehen. Fand ich nicht schlecht.

    Narnia hab ich überhaupt nicht mehr dran gedacht. Hätte natürlich besser gepasst als manch anderes.

    Pearl Harbor hab ich auch nur als Film gesehen und den hab ich geliebt.

    LG Corly

    Gefällt mir

  2. Hallo ihr Beiden,

    ich kann euch da nur zustimmen, David Safier hat mich mit diesem Buch völlig überrascht und berührt. Aber auch der Junge im gestreiften Pyjama geht ganz tief. Anne Frank habe ich in der Schule gelesen, als ich im Alter des Mädchens war und ich konnte sie nur bewundern, denn ich hätte es mir niemals vorstellen können, so eingesperrt und eingeengt zu sein.

    Liebe Grüße,
    Silke

    Gefällt mir

  3. Ich hab Anne Frank auch im Unterricht gelesen, aber es subt bei mir rum, weil ich es jetzt noch mal lesen will. Ich kann mich an nicht mehr wirklich viel erinnern und weiß nur noch, das ich es verschlungen habe.
    Die Chroniken von Narnia sind mir irgendwie entfallen, ich habe an die gar nicht gedacht. Aber ich denke da immer eher an Narnia und nicht an unsere Welt.
    Und Die Bücherdiebin habe ich vor geschätzt drei Jahren gelesen, im Bus zur Schule. Ich habe sie sehr bewundert, und würde das Buch gerne noch einmal lesen.

    Liebe Grüße,
    Valerie

    Gefällt mir

    1. Hallo Valerie,
      Anne Frank möchte ich auch gern noch einmal lesen, da ich die Behandlung im Unterricht nicht so toll fand. Die Bücherdiebin hab ich aus der Bibliothek gelesen und fand sich etwas schwierig. Ich hatte meine Probleme mit dem Schreibstil und hab lange gebraucht ehe ich in der Geschichte war. Hab das Buch zusätzlich zum Geburtstag sowohl von meiner Mutter als auch von meinem Verlobten bekommen, da sie dachten es passt zu mir. Das eine haben wir dann an die Oma weiter gegeben und sie hat das Buch verschlungen. Ich werde es vermutlich jetzt nocheinmal lesen, manchmal ändert sich ja der Geschmack.
      Liebe Grüße Yannah

      Gefällt 1 Person

  4. Hallo,
    da tauchen ja ein paar bekannte Bücher auf 😉 Dass „Narnia“ und die „Asche meiner Mutter“ auch zu dieser Kategorie gehören war mir gar nicht bekannt. Werde ich mir beide mal näher anschauen.
    Danke für die Tipps und beste Grüße 😉
    Thomas

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s