Allgemein · Rezensionen

Liebe statt Furcht

Flor Namdar: Liebe statt Furcht: Muslimin. Atheistin. Pastorin. Mein langer Weg in die Freiheit.

  • Taschenbuch: 256 Seiten
  • Verlag: Gerth Medien (16. Januar 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3957341930
  • ISBN-13: 978-3957341938
  • Preis: 17 €

Flor ist eine starke Frau, die trotz allen Unheil, dass sie erlebt hat fest im Leben steht und auf Jesus Liebe vertraut. Dieses Buch hat mich stark berührt, da es zum einen den Leser in eine Welt entführt die für uns kaum vorstellbar ist. Man begleitet die Autorin auf ihrem Lebensweg von der behüteten Kindheit im Iran, durch viele dunkle Jahre als Kriegsflüchtling bis in ihr heutiges Leben als Pastorin einer persischen Gemeinde in Deutschland. Dabei erfährt man als Leser viele Fakten der Geschichte des Irans und Hintergrundwissen über den Islam. So manche Passagen lassen sich schwer lesen, denn man möchte das Unrecht gar nicht glauben. Auf Grund des lebhaften Schreibstils war ich die ganze Zeit in der Geschichte gefangen und habe mit der Autorin mit gelitten.

Theoretisch mag ich Chliffhanger nicht, aber hier war es am Anfang des Buches ein geschichkter Schachzug die Spannung beim Leser zu steigern. Ich konnte mir die dunkelsten Momente in Flors Leben genau so gut vorstellen wie die Lichtblicke und war jedesmal erstaunt, wie Gott in ihr Leben eingegriffen hat. Flor´s Eltern gehören unterschiedlichen Konfessionen des Islams an, so fühlt sie schon als kleines Kind eine gewisse Zerrissenheit, obwohl das Thema nie in der Familie debattiert wird, doch egal in welchem Gebiet sie ist, sie gehört nicht dazu. Dadurch zieht sie sich immer weiter zurück und versucht ihr Glück im islamischen Glauben zu finden. Interessant fand ich zu lesen, wie enttäuscht sie war, dass sie keine Antworten auf ihre Fragen bekommt und sie den Islam als kalt und starr empfunden hat. Umso mehr freut es mich als Leser zu erfahren wie sie nach ihren Lebenstiefs zum christlichen Glauben gekommen ist. Ich fand die Geschichte wunderbar beschrieben, sie macht Mut an Jesus zu glauben und zeigt seine große Macht.

Alles in allem ein starkes Buch, dass mir einige Denkweisen der islamischen Welt näher gebracht hat. Teilweise ist es erschreckend und grausam zu lesen, welches Schicksal Flor erleben musste. Die Autorin schafft es aber trotzdem aufmunternde Worte der Liebe und Versöhnung zu finden so dass mich das Buch mit neuem Mut zurück lässt.

Ich vergebe 5 von 5 Farbklecksen

5

Yannah

Ich bedanke mich beim Verlag GerthMedien zur Bereitstellung dieses Buches in Rahmen einer Leserunde bei Lovelybooks.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s