Allgemein · Rezensionen

Eine andere Vampirgeschichte!

Gezeichnet von P.C.Cast und Kristin Cast

  • Verlag: Bastei Lübbe Verlag
  • Sprache: Deutsch
  • Taschenbuch mit 437 Seiten
  • ISBN:978-3-404-16519-3
  • Preis: 9,90

Als Zoey gezeichnet wird, ist es für sie ein Schock. Sie muss ihr altes Leben aufgeben und ins House of Night, um zu einem Vampir heranzuwachsen oder sie wird sterben. Als sie in der neuen Schule ankommt, wird sie nicht nur mit ihrer Wandlung konfrontiert, sondern auch mit vielen Mitschülern, die nicht alle nett zu sein scheinen. Wem kann Zoey vertrauen? Und wer versteckt sich hinter einer Maske?

Ich hatte den ersten Band schon einmal als Hörbuch gehört, daher konnte ich mich noch grob an die Handlung erinnern, was der Spannung jedoch nicht geschadet hat. Die Autorin hat einen sehr lockeren Schreibstil, der Raum für die eigene Vorstellungskraft lässt. Teilweise musste ich mir ein Lachen verkneifen, weil es an manchen Stellen einfach witzig war. Die Idee des Buches war wirklich cool. Es ist nicht diese typische Vampir verliebt sich in Mensch Geschichte, was ich wirklich erfrischend fand. Auch die Phase der Wandlung vom Jungvampir bis zum ausgereiften Vampir ist mal etwas anderes.  Die Charaktere waren zwar etwas klischeebehaftet, trotzdem konnte ich sie gut leiden. Zoey war ein sehr selbstbewusster und starker Charakter, die kaum eine Schwäche zu haben schien. Für ihr Alter war sie vielleicht etwas zu perfekt, aber darüber kann ich hinwegsehen. Ob es die quirlige Stevie Rae, der schwule Damien oder die „Zwillinge“ waren, waren alle Drei  gute Freunde für Zoey, die mir sofort sympathisch waren.  Den mysteriösen Erik konnte ich anfangs nicht so richtig einschätzen, doch am Ende konnte ich auch ihn richtig gut leiden. Natürlich gibt es auch hier eine arrogante, eifersüchtige, blonde Superzicke, die in die Geschichte genügend Würze bringt, womit es spannend blieb. Ein besonderes Extra in diesem Buch waren die Rituale, die mich ein wenig an einen Hexenzirkel erinnert haben und dadurch noch eine andere Richtung eingeschlagen wurde. Insgesamt konnte mich der erste Teil überzeugen und ich bin gespannt auf die Folgebände.

Fazit: Ein typisches Jugendbuch und ein gelungener Reihenauftakt, der neugierig macht.

Ich vergebe 4 von 5 Farbklecksen!

4

Ayla

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s