Allgemein · Rezensionen

Pferderanch, Musik und eine Liebesgeschichte!

Liebe besiegt alles von Nicola J. West

 

Henny will ihr altes Leben hinter sich lassen, als sie mit ihrer besten Freundin  für drei Monate auf einer Farm in Tennessee arbeitet. Myles gibt schon lange vor mit seinem Leben zufrieden zu sein. Als die Beiden aufeinander, müssen sie sich mit sich selbst auseinandersetzen. Werden Myles und Henny ihre Gefühle füreinander zulassen?

Ich liebe den detaillierten Schreibstil von Nicola J. West. Am manchen Stellen war ich nicht mehr in meinem Wohnzimmer, sondern in Tennessee auf der Ranch.  Die Emotionen werden wunderbar weitergegeben. Ich konnte mit den Charakteren mitfühlen und mich gut in sie hineinversetzen. Den Figuren wurde wunderbar Leben eingehaucht und ich hatte das Gefühl sie persönlich zu kennen.                                   Hennys Gefühle sind sehr gut nachvollziehbar, auch wenn ich sie an manchen Stellen gerne geschüttelt hätte. Sie ist super sympathisch. Anfangs hielt ich sie für verschlossen, doch ich habe schnell gemerkt, dass dies nicht so ist. Sie redet zwar nicht gern über ihre Vergangenheit und versucht immer stark zu sein, dennoch merkt auch sie, dass man manchmal Jemanden braucht, der einen auffängt. Hätte mir manchmal ein paar mehr Einblicke in ihre Vergangenheit gewünscht, wo sie sich wirklich erinnert und nicht davon erzählt. Trotzdem habe ich es genossen die Welt mit ihren Augen zu sehen. Myles ist ein lebenslustiger Mann, obwohl man auch Junge sagen kann. Alle Männer sind eben meistens noch ein bisschen Kind. Myles nimmt einen mit seinem Wesen sofort ein. Man kann ihn einfach nur lieben, bis dieser eine Punkt kommt, wo man ihn einfach schlagen will, doch die Wut wandelt sich in Bewunderung und man liebt ihn einfach noch mehr.  Die Beiden haben mich manchmal wirklich fertig gemacht. Aber auch die Nebencharaktere habe ich schnell in mein Herz geschlossen. Alle sind liebevoll dargestellt und ich freue mich schon darauf von einigen mehr zu lesen!                            Ich liebe das ganze Setting, denn ich bin ein großer Fan von Pferdeserien, wie Wildfire oder Heartland, daher war das genau meins. Dazu kam noch die tolle Musik und ich war hin und weg. Die „Songzeilen“, die innerhalb des Buches ab und zu Erwähnung finden, sind wirklich schön und richtig passend zum Moment. Es gab etwas viel hin und her zwischen Myles und Henny, aber mich persönlich hat es nicht gestört. Ich mag Drama, daher empfand ich es überhaupt nicht schlimm. Ich habe mitgefiebert und an manchen Stellen auch ein paar Tränen vergossen, einfach weil ich so berührt war.

Fazit: Eine gelungene Liebesgeschichte, die ich nur empfehlen kann!

Ich vergebe 5 von 5 Farbklecksen!

5

Ayla

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s