Allgemein · Rezensionen

packende und berührende Unterhaltung

Julie Cantrell: Zeig mir das Morgen

  • Gebundene Ausgabe: 336 Seiten

    Komm zeig mir das Morgen
    Das Copyright liegt beim Verlag Gert Medien
  • Verlag: Gerth Medien (23. Februar 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3957340128
  • Preis: 9,99€
  • Genre: christlicher Roman

Dieses Buch sollte man als Leser einfach nur genießen und eintauchen in das Leben von Millie. Sie hat mit einem gewalttätigen Alkoholiker als Vater und ein depressiven Mutter zu kämpfen und sehnt nicht nach Freiheit und Frieden.

Ich schaue dem Zug hinterher, bis er ganz verschwunden ist. Wie Sloth sich Freiheit vorstellt, weiß ich nicht, aber ich stelle sie mir als einen Ort vor, an dem 9-jährige Mädchen keine Angst vor ihren Vätern haben, wo Mütter nicht ständig traurig sind und wo nicht die ganze weite Welt Mr. Sutton gehört“ (Komm zeig mir das Morgen S.9)

Als die Zigeuner durch den Ort kommen, fühlt sie das Erste mal so etwas wie Zugehörigkeit und ist von deren Lebensweise begeistert, doch eh sie mit ihnen mitziehen kann, kommt es zu folgenschweren Zwischenfällen, die ihr Leben noch mehr auf den Kopf stellen.

Ich war begeistert, wie die Autorin die Figuren darstellt, sie wirken sehr plastisch und ich habe sie sofort ins Herz geschlossen. Als Leser wächst man mit der 9 jährigen Millie auf und geht durch die Ich Perspektive im Präsens mit ihr durch alle Höhen und Tiefen. Wunderbar fand ich die Verbundenheit zur Natur, wenn Millie Probleme hat, klettert sie in ihren Baum, den sie liebevoll Sternchen nennt. Millies Schicksal ist eng mit den Entscheidungen ihrer Mutter verbunden, da diese nur sporadisch aufgeklärt werden, behält das ganze Buch eine Spannung für den Leser bereit, die einem hintert das Buch aus der Hand zu legen. Die ganzen Schicksalschläge lassen einen als Leser Fragen, wo ist nur Gott und warum greift er nicht ein, dass ist genau die Frage die auch die Hauptperson beschäftigt. Ich fand es toll, wie sie trotz vieler Tiefschläge in Bezug auf den christlichen Glauben (Ich will nicht zu viel verraten, aber so einige kirchliche Vertreter werden nicht im besten Licht dargestellt) sich durch Liebe und Vertrauen Gott doch annähert.

Ich finde das Buch lässt sich super Lesen, ist aber keine leichte Lektüre und für jeden Leser geeignet, egal ob christlichen Glaubens oder nicht, daher vergebe ich 4,5 von 5 Farbkleckse.

45

Yannah

PS: auf der Seite von Gerth könnt ihr einen Trailer sehen, der meiner Meinung nach, die Ausgangssituation von Millie sehr gut beschreibt. Schaut doch mal vorbei.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s